Der Bumerang kommt zurück

Erziehung ist wie ein Bumerang, der zuverlässig zurückkommt. Du weißt nur nicht, wann es dich trifft. Wenn es soweit ist, schlagen die Kinder ihre Erziehungsverpflichteten gnadenlos mit den eigenen Waffen.

Da bittet eine Mama ihre sechsjährige Tochter, der kleinen Schwester doch mal eben ein gefährliches Werkzeug abzunehmen und sie zu ermahnen. Darauf entgegnet das Vorschulkind: „Dafür seid ihr doch zuständig.“ Klare Zuständigkeiten fordert auch ein Dreijähriger, als sein Vater ihn bittet, die Kinderküche aufzuräumen: „Mach’s doch selber, du…“ Pünktchen, Pünktchen, Pünktchen.

Als Papa ist man häufig erschüttert, etwa wenn der fünfjährige Sohn mit einem knappen „Wasserverschwendung“ darauf hinweist, beim Zähneputzen den Hahn abzudrehen. Und wenn derselbe Vater am Frühstückstisch zugibt, dass er eigentlich gar keinen Hunger hat, bemerkt die große Tochter schulmeisterlich: „Zwischendurch gibt’s nichts.“

Da wird es dann Zeit, wieder ins Bett zu gehen – oder auf die Couch. Doch Kinder sind gnadenlos. „Ich brauche Ruhe“, stöhnt der Vater. Und die Tochter raunzt: „Brauchst du nicht. Du hast nur keine Lust.“ Der Vater bittet: „Lass mich nur fünf Minuten hier liegen.“ – „Okay“, sagt die Tochter. „Ich hole die Uhr.“ Und stellt dem verdutzten Papa eine tickende Eieruhr auf die Brust. Geister, die ich rief, schlafen eben nie.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>